Unverpacktläden – Trend oder Langfristige Erfolgsgeschichte

Verpackungsfreier Laden, Zero Waste Konzept

Bei der Erfindung des Plastiks Anfang des 20. Jahrhunderts, hätte keiner erahnt, was für ein Problem einhundert Jahre später daraus entstehen würde. Jährlich werden etwa 400 Millionen Tonnen Plastik hergestellt, welches nicht so einfach natürlich abzubauen ist. Seit 2014 gibt es allerdings eine Gegenbewegung: die sogenannten Unverpacktläden.

Hier gibt es keine Lebensmittel mit Verpackungen. Eigene Glasbehälter dienen als Verpackung, ohne Plastikmüll zu produzieren. Viele Geschäfte bieten biologisch abbaubare oder wiederverwendbare Behältnisse als Alternative zum heimischen Jutebeutel oder Einmachglas an.

Regional, saisonal und Bio

Die Inneneinrichtung kann man sich so vorstellen, dass an den Wänden der Geschäfte große Gläser hängen, die unten eine verschließbare Öffnung haben. So kann man die Menge selbst bestimmen, die man kaufen möchte. Mehl oder Zucker werden in Säcken aufbewahrt, während Obst und Gemüse in Kisten angeboten werden. Die Lebensmittel in den Geschäften kommen meist direkt aus der Region, sind saisonal verfügbar und oft in Bio-Qualität. Langer Transport oder Massenproduktion: Fehlanzeige. Die Idee dahinter ist es, der Überproduktion von Lebensmitteln entgegen zu wirken und Verpackungsmüll zu vermeiden.

Über 100 Läden in Deutschland – Tendenz steigend

Als erster verpackungsfreier Laden Deutschlands eröffnete „Unverpackt – lose, nachhaltig, gut“ im Jahr 2014 in Kiel. Waren es 2017 noch etwa 50 Unverpackt-Läden so stiegt de Anzahl bis Mitte 2019 auf mehr als 100, Tendenz steigend. Das haben auch die Großen der Lebensmittelbranche erkannt. Edeka eröffnete im August 2019 eine verpackungsfreie Abteilung in ihrer Filiale in Ruhrpolding.

Wie die heimische Gastronomie von diesem Prinzip profitiert? Eine Kooperation mit einem Unverpacktladen gibt dem Betrieb ein neues Image. Denn gerade der Weg zu mehr Nachhaltigkeit beim Einkauf und der Auswahl der Angebote wird von vielen Kunden honoriert und als positiv eingestuft.


Autor:
Unternehmen OWL – Bild © reichdernatur– stock.adobe.com

X