Anstrengungen für Ausbildung verstärken

Bildungsreport IHK OWL

In den kommenden Jahren werden in der Region Ostwestfalen 30.000 Fachkräfte in den Unternehmen fehlen. Der Grund: Viele Mitarbeitende gehen in den nächsten Jahren in Rente und die Altersgruppe der 20- bis 35-Jährigen schrumpft bis 2040 um fast 60.000 Personen. Dies hat jetzt die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld vorgerechnet.

Der Engpass zwischen Angebot und Nachfrage an Fachkräften ist in den letzten Jahren beständig größer geworden. Nur in 2020 hat sich die Lage Corona-bedingt etwas entspannt. „In der Pandemie hat sich die Aus- und Weiterbildung als wichtiger Stabilitätsanker in der Region erwiesen“, erläuterte IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven bei der Präsentation des ersten Bildungsreports. Dieser wolle einen Überblick über die Aktivitäten der IHK im Bereich der beruflichen Bildung geben und das Potenzial aufzeigen, das hinter der Aus- und Weiterbildung in Ostwestfalen stecke.

Dank an die Unternehmen

Der Bildungsreport stellt die Initiativen vor, mit denen die IHK das Potenzial der beruflichen Bildung für die Zukunft weiterentwickeln möchte. Die Bedeutung dieser Initiativen belege der aktuell positive Ausbildungstrend: Mit 6.463 eingetragenen Neuverträgen (Stand: 31. August) starteten 237 mehr Auszubildende ins Berufsleben als im vergangenen Jahr. Auch wenn sich die Dynamik der Entwicklung nach 1. August traditionell etwas abschwächt, verzeichnet die IHK damit ein Plus von insgesamt knapp vier Prozent. Meier-Scheuven dankte den Unternehmen für ihre Leistungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung in schwieriger Zeit ausdrücklich.

Flexibilität der Suchenden gefragt

Der IHK-Präsident appellierte angesichts noch zahlreicher unbesetzter Ausbildungsstellen an die Ausbildungsplatzsuchenden, sich flexibel aufzustellen, was den Ausbildungsberuf und -ort beträfe. Das erhöhe die Chance für den Berufseinstieg deutlich. IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke verwies auf das neue Berufsorientierungsportal www.ausbildungschance-owl.de: „Es bietet aktuell 576 offene Lehrstellen für Ausbildungsplatzsuchende.“ Der erste IHK-Bildungsreport Ostwestfalen 2021 ist unter der Internetadresse http://www.ostwestfalen.ihk.de/ausbildung als Download verfügbar.


Autor:
Volksbank Herford-Mindener Land – Bild © IHK Ostwestfalen

X